Menu

Schöpfer der Realität

Deine Geisteshaltung manifestiert sich im Äußeren und spiegelt dir deine innere Welt.

In den Industrienationen fühlen sich viele Menschen leer, frustriert und bedürftig, obwohl sie materielle Güter im Überfluss besitzen, aber immer noch mehr haben wollen. Ist dies für ein freudvolles Leben notwendig?

Es hat sich daraus eine Wegwerfgesellschaft entwickelt, die mit allem achtlos umgeht. Achtlos mit der Natur, achtlos mit anderen Menschen und achtlos mit sich selbst. Konsequenzen daraus sind Leere, Sinnlosigkeit, Betäubung, Kaufrausch und Menschen werden zur Konsumware. Wir konsumieren zu viel von Allem und zurück bleibt Leere. Damit bereiten wir unserer Seele Schmerz und Kummer durch diese anhaltende Entfremdung und Betäubung unseres Selbst.

Was fehlt ist Liebe, die aus Kindertagen noch immer eine bestimmte Bedürftigkeit erzeugt und die „Menschenfänger“ für ihre Zwecke nutzen um sich an den Leiden anderer zu bereichern. Diese fehlende Liebe kompensieren wir mit dem hundertsten Paar Schuhe, dem Kauf des neuesten Autos und immer extremeren Sexpraktiken. Damit erhalten wir keine Liebe, diese können wir uns nur selbst schenken und wenn wir uns selbst lieben können, (nicht im narzisstischen Sinne) erst dann sind wir für die Liebe eines anderen Menschen empfänglich und können uns als liebenswert anerkennen und damit erst Liebe geben und empfangen.

Wenn der Leidensdruck so groß geworden ist und unseren Organismus krank macht, vielleicht sogar in die Depression führt und wir nach vagen Lösungen zu suchen beginnen, und das auch nur halbherzig weil uns die Kraft zu positiven Veränderung fehlt, dann kommen gerne „Menschenfischer“ jeglicher Couleur auf den Plan. Mit heilsbringenden Versprechungen verleiten sie dich dein Geld in Engelkarten, in Essenzen aus was auch immer, in Wahrsagerei, in Pendel, Kristalle, Wunderheiler, in Channeling und Astralreisen, in Energieausgleich zu investieren. Erleichtert ist dann dein Geldbeutel, aber du selbst nicht.

Im Sammelsurium selbsternannter „Heiler und Magier“ aus der Pseudowissenschaft und der anerkannten Wissenschaft, hat sich bereits ein Markt entwickelt, der über 20 Milliarden Jahresumsatz bringt, das dir alles anbietet das dich in deiner Weiterentwicklung unterstützt, wenn du nur stark genug daran glaubst. Wenn du genauer hinsiehst, wirst du bald erkennen, dass keine übernatürliche Instanz und schon gar keine Hexerei im Spiel ist.

Mache dir langsam aber sicher bewusst, dass nichts Außersinnliches für Dein Wohlbefinden verantwortlich ist, außer du begibst dich in einen Bereich, in dem die Umgebung giftig oder radioaktiv verseucht ist. Erinnere Dich an Deine Kindheit, als du noch an den Osterhasen, Weihnachtsmann und das Christkind glaubtest, schöne Illusion. Irgendwann wurde dir aber klar, dass es das alles gar nicht gibt und sie nur „In prints“ deiner Familie und der Kultur, in der du aufgewachsen bist, waren.

Ebenso verhält es sich mit traumatischen Erlebnissen aus der Vergangenheit. – Versteh uns hier bitte richtig, traumatische Erlebnisse sind nicht einfach abzutun – dennoch müssen wir auch diese als das darstellen, was sie schlussendlich sind, „gespeicherte Erlebnisse“ in unserem Gehirn die fallweise unserem Bewusstsein etwas vorspielen. Deshalb ist es von großer Bedeutung, die Desillusionierung ernst zu nehmen und den Schritt nach vorne zu machen. Fühle selbst, denke selbst, schaue selbst hinter die Dinge und die Menschen und deren Fassaden.

Dämonen und Götter dienen uns als „Platzhalter“, sie sind unsere Schatten die von Zeit zu Zeit in unser Bewusstsein vordringen, das dann für etwas steht, das wir mit der äußeren Realität in Abgleich bringen. Wie oft projizieren wir ein Bild auf eine Situation, einen anderen Menschen, eine Sache oder ein materielles Objekt. Das Objekt der Begierde?

Der Schöpfer deiner Realität im inneren so wie im Äußeren bist Du selbst. Du erzeugst damit deine Illusionen, Projektionen, Abwehrmechanismen, Spaltungen, Leugnungen und Verdrängungen. Niemand außer du selbst kannst dich von diesen Verwirrungen befreien in dem du deine persönliche Landkarte im Gehirn kennen lernst und damit ein neues, auf Freude und Liebe basierendes Bewusstsein und eine neue Lebenswirklichkeit für dich erzeugst.

Deine Geisteshaltung manifestiert sich im Äußeren und spiegelt dir deine innere Welt, die du dir aus deinen Erfahrungen seit Geburt an geschaffen hast. Wenn davon die Rede ist, dass wir uns unsere Realität, unsere Lebenswirklichkeit selbst erschaffen, dass das was wir im Äußerem wahrnehmen, genau das ist, was wir in unserem Gehirn abgespeichert haben und das was uns in der Realität im Äußerem begegnet, das Abbild unseres Geistes ist, dann haben wir die Möglichkeit, diese Realität zu verändern.

Begegnen wir unserer Realität mit Achtsamkeit, indem wir die innere Realität mit der Äußeren abgleichen, dann können wir konkrete Änderungen an unserer Geisteshaltung vornehmen und die immer wiederkehrenden Probleme als erledigt abhaken. Dabei hilft uns die Technik der Schamanischen Reise.

Über den Autor

Shaminc advisor & practitioner, befasst sich seit über 20 Jahren mit bewussteinsverändernden Techniken insbesondere jene des Schamanismus. Seine Erfahrungen mit Schamanismus erwarb er bei verschiedenen Lehrern in Europa und Asien. Die Initiation erfuhr er in Indonesien auf der Insel Bali. Seine Auffassung: Der Schamanismus verfügt über wertvolle Techniken, die in Verbindung mit dem Wissen der gegenwärtigen Neurobiologie uns auf unserem Pfad der Bewusstwerdung unterstützen.

Workshop

Datum: 20.10.2018
Zeit: 13 bis 19 Uhr
Ort: YogaVital, A-1120 Wien, Kollmayergasse 14

Suche

Schamanismus für Menschen von Heute

Der Schöpfer Deiner Realität, im Inneren so wie im Äußeren, bist Du selbst und erzeugst damit Deine Illusionen, Projektionen, Abwehrmechanismen, Spaltungen, Leugnungen und Verdrängungen. Niemand, außer Du selbst, kannst Dich von diesen Verwirrungen befreien, indem Du Deine persönliche Landkarte von deiner Realität im Gehirn kennen lernst. Du selbst bist es, der es in der Hand hat, eine auf Freude und Liebe basierende Lebenswirklichkeit zu erzeugen.