Eine Betrachtungsweise des schamanischen Weltbildes

Das schamanische Weltbild ist eine Art Naturphilosophie mit dem zentralen Gedanken, dass alles eine Seele hat.

Diese Anschauung wird gewöhnlich als Animismus bezeichnet. Zum Grundprinzip der Naturanschauung der Schamanen gehört nicht nur, dass der Mensch Tel der Natur ist, sondern auch, dass das Universum, der Kosmos in dem wir uns bewegen, Eins mit uns ist und in diesen Welten der Schamane sich bewegen kann.

Menu

Schamanisches Weltbild

Im Weltbild des Schamanismus ist alles beseelt und die Dimension der Geister ist allgegenwärtig.

Beseelt hat im Schamanismus eine andere Bedeutung als diese in den Religionen gemeinhin betrachtet wird. Es ist ein Prinzip von endloser Lebenskraft die uns und alles durchströmt.

Der Schamanismus als altes und dauerhaftes System beruht auf grundlegenden menschlichen Fähigkeiten und Potenzialen und hat im Laufe von Jahrtausenden zahlreiche Entwicklungen durchgemacht. Seine Anwendung ist ein spiritueller und kreativer Akt, welcher auf der menschlichen Fähigkeit beruht, die Grenzen des alltäglichen Bewusstseins zu überschreiten und in metaphysische Bereiche vorzudringen.

In vielen Untersuchungen, unter anderem in der Arbeit von (G. Pohler) aber auch durch unsere Erfahrungen mit Klienten, die keinerlei Erfahrung auf dem Gebiet des schamanisch Reisens hatten, hat sich bestätigt, dass der Mensch eine innewohnende Fähigkeit besitzt, veränderte Bewusstseinszustände hervorzubringen.

Traditionell wurde der Schamanismus mit seinen Techniken zur Lösung von Problemen eingesetzt. Es mag sich zwar der Inhalt der Probleme geändert haben, doch die Notwendigkeit Probleme zu lösen besteht weiterhin und ist in der heutigen Welt ebenso relevant wie es die letzten Jahrtausende war.

Die Neurobiologie bestätigt heute das was Schamanen wissen, nämlich dass der Geist die innere persönliche Landkarte der Realität widerspiegelt. Sei es die Realität der Naturgesetze oder die subjektiv erlebte Realität. Der Schamane hat die Fähigkeit entwickelt, diese unterschiedlichen Realitäten wahrzunehmen, zu bewerten und gezeigte Maßnahmen zur positiven Veränderung der persönlichen Realität anzuwenden. Dabei helfen dem Schamanen seine geistigen Verbündeten, die ihn bei der Aufgabenstellung unterstützen und beraten.

So wie der Schamane, besitzt grundsätzlich jeder Mensch das Potential eine distanzfördernde Achtsamkeitshaltung einzunehmen, um mit dem inneren Beobachter an der schamanischen Reise teilzunehmen. Die dabei gemachten Erfahrungen und Erlebnisse können anschließend bewusst genutzt und zur Heilung und persönlichen Veränderungsorientierung eingesetzt werden.

Beziehunghindernisse lösen!

Datum: 5. Mai 2018
Zeit: 12 bis 19 Uhr
Ort: YogaVital, A-1120 Wien, Kollmayergasse 14
Unkostenbeitrag: €100.-

Infos

Schamanisch Reisen Üben

Termine

28.2.2018
28.3.2018
25.4.2018
23.5.2018

jeweils von 19:00 bis 21:00 Uhr
Ort: 1150 Wien, Tellgasse 25
Unkostenbeitrag:€35.- p.P. und Abend

Schottenfeldgasse
A-1070 Wien

Suche

Schamanismus für Menschen von Heute

Der Schöpfer Deiner Realität, im Inneren so wie im Äußeren, bist Du selbst und erzeugst damit Deine Illusionen, Projektionen, Abwehrmechanismen, Spaltungen, Leugnungen und Verdrängungen. Niemand, außer Du selbst, kannst Dich von diesen Verwirrungen befreien, indem Du Deine persönliche Landkarte von deiner Realität im Gehirn kennen lernst. Du selbst bist es, der es in der Hand hat, eine auf Freude und Liebe basierende Lebenswirklichkeit zu erzeugen.